Häufige Fehler beim Shisha Rauchen - Diese solltest du nicht machen!

Öfters kommen uns Aussagen entgegen, wie „Mein Tabak schmeckt nach Kohle“, „Meine Shisha raucht nicht ordentlich“ oder „Meine Bowl ist beim Saubermachen kaputt gegangen“. Um diese und andere Aussagen und die vorher gemacht Fehler möchten wir uns in diesem Artikel auseinandersetzen. Oftmals können viele Probleme mit einem kleinen Rat behoben werden und das Shisha Rauchen macht wieder wie gewohnt Spaß.

 

1. Shisha schmeckt nach Kohle – fehlendes Hitzemanagement, Kohle nicht durchgeglüht

Dass die Shisha nach Kohle schmeckt, kommt wohl bei den meisten Anfängern vor. Dies muss aber kein Grund zur Besorgnis sein! Achte vor allem am Anfang darauf, dass du Naturkohle und keine Selbstzünderkohle verwendest. Du wirst sehen, was dies für einen enormen geschmacklichen Unterschied machen kann. Wichtig, beim Anzünden der Shisha Kohle ist es allerdings, dass du diese komplett durchglühen lässt. Mit komplett durchgeglühten Kohlen meinen wir, dass die ganze Kohle, also alle Seiten mit einer weißen Ascheschicht bedeckt ist. Erst dann ist deine Kohle bereit für deinen Shisha Kopf. Tipps zum Anzünden deiner Shisha Kohle findest du in unserem anderen Blogartikel.

Ein weiterer Grund, weshalb deine Shisha nach Kohle schmecken kann ist das fehlende oder falsche Hitzemanagement, wenn die Kohle auf dem Kopf liegt. Achte darauf, dass du stets ganz außen, also am Rand beginnst. Legst du die Kohle von Anfang an zu weit in die Mitte, ist die Gefahr groß, dass der Tabak im Kopf zu viel Hitze abbekommt und dir dieser verkohlt. Nach und nach kannst du dann die Kohle je nach Geschmack und Rauchentwicklung weiter in die Mitte legen. So weit, bis du zu deinem „Sweetspot“ kommst, also der Punkt, an dem der Tabak intensiv schmeckt und die Rauchentwicklung optimal vorhanden ist.

 

2. Schlechte Ausrüstung verwenden

Es ist natürlich nicht von Nöten, dass du dir die High-Tech Shisha schlechthin für 500€ zulegst. Diese raucht auch nicht mehr und gibt keinen besseren Geschmack. Für Anfänger eignet sich z.B. eine Amy Shisha gut. Wenn es etwas Besseres sein soll kannst du auch auf eine Edelstahl Shisha zurückgreifen. Diese haben meisten noch den Vorteil, dass sie langlebiger sind und sich leichter reinigen lassen.

Beim Shisha Kopf haben sich Köpfe von KS (KS APPO) oder von Saphire als geeignet erwiesen. Du kannst aber auch einen besseren, dickwandigeren Tonkopf verwenden. Diesen findest du z.B. hier.

Sollte bei dir ein billiger Schlauch dabei sein, so wechsle diesen durch einen Silikonschlauch aus. Bei den meisten Shishas heutzutage ist allerdings bereits ein guter Silikonschlauch im Lieferumfang enthalten. Tipps & Tricks zur Reinigung deines Silikonschlauches findest du hier.

 

3. Kein Durchzug vorhanden – Shisha lässt sich schwer ziehen

Hier kommt es zumeist auf den richtigen Wasserstand in eurer Bowl an. Wir haben einen separaten Artikel geschrieben, wie du die perfekte Füllmenge herausfindest.

 

4. Die Rauchentwicklung ist schlecht

Das A und O um eine optimale Rauchentwicklung zu erzeugen ist mit Sicherheit der Kopfbau. Es gibt verschiedene Arten, wie du deinen Shisha Kopf bauen bzw. mit Tabak befüllen kannst. Als Beginner empfehlen wir allerdings die Standard-Vorgehensweise – Tabak locker in den Kopf geben und bis zum oberen Rand etwas Platz lassen. Anschließend kannst du deinen Kaminaufsatz oder die Alufolie über den Kopf stülpen.

Mehr dazu hier -> Shisha Kopf bauen leicht gemacht

 

5. Die Bowl ist bei der Reinigung gesprungen

Wir hatten schon einige Reklamation, dass die Bowl beim Säubern gesprungen oder geplatzt ist. Damit dir das nicht auch noch passiert, hier ein kleiner Tipp. Verwende niemals heißes oder gar kochendes Wasser um die Bowl zu reinigen. Das Glas wird es dir danken. Durch zu hohe Temperaturunterschiede können sich Risse im Glas bilden, was letztendlich zum Bruch führen kann. Es gibt diverse Reinigungsmittel und –bürsten wodurch sich die Säuberung der Bowl massiv vereinfachen lässt.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.